Spielberichte 2018/19

Spielberichte    Saison 2018 / 2019

 

 


01./02. Dezember 2018

 

Spielbericht der weiblichen C-Jugend vom vergangenen Samstag

SSV PCK 90 Schwedt - HSVBB

22:8 (10:4)

 

Am vergangenen Samstag reisten die Bärinnen trotz eisiger Straßenverhältnisse nach Schwedt zum Tabellenzweiten. Zu mittaglicher Stunde wurde das Spiel angepfiffen. Die Erwartungen hielten sich angesichts der bisherigen Ergebnisse eher in Grenzen. Der Gegner war als körperlich sehr stark bekannt. Daher wurde das Motto ausgegeben: "habt Spaß".
Leider ging die gegnerische Mannschaft durch drei Tore der Spielein mit der Nummer 12 nach fünf Minuten bereits mit 3:0 in Führung, ehe Joy das erste Tor für die Bärinnen erzielen konnte. In der Folgezeit konnten sich die Mädchen zwar sehr viele Torchancen erarbeiten. Leider häuften sich jedoch viele Torwürfe, die nicht platziert genug waren und entweder das Tor verfehlten oder gehalten wurden. Trotzdem konnte das Spiel dank zweier weiterer Tore von Joy noch offen gehalten werden und nach 13 Minuten stand es 6:3. Bis zur Pause konnte lediglich Aliki noch ein Tor für die Bärinnen erzeilen, sodass die Schwedter Mädchen unter den lautstarken Anweisungen ihres Trainers mit 10:4 in die Pause gingen. Kurz vor der Pause wurde noch eine Zeitstrafe wegen eines Wechselfehlers verhangen, die etwas für Verwunderung auf Bernauer Seiten sorgte.
Da das Spiel wohl schon entschieden war, bekamen in der zweiten Halbzeit auf Seiten der Bernauer Mädchen Spielerinnen Einsatzzeiten, die in den vergangen Spielen zumeist geduldig auf der Bank saßen. Anni und Johanna hatten die Chance zu zeigen, was sie in den vergangenen Monaten gelernt haben. Nach einer erneuten Zeitstrafe wegen eines umstrittenen Wechselfehlers wurde zweitere in Unterzahl auch gleich mit ihrem ersten Tor überhaupt belohnt. Pia konnte ihren ersten 7-Meter der Saison verwandeln und erzielte in der der 35. Minute auch das 17:7. Michelle erzielte das letzte Tor der Bärinnen, die das Spiel letztlich mit 22:8 verloren.
Ein großes Lob gilt erneut Theresa, die allein in der ersten Halbzeit ca. 15 Bälle halten konnte. Festzuhalten bleibt, dass das Spiel in der zweiten Halbzeit in einigen Szenen etwas an Ringkampf erinnerte und die blauen Flecken und Blessuren der Mädchen bis zum nächsten Spiel am kommenden Sonntag um 12:00 Uhr auskuriert werden müssen. Dann erwarten sie die ebenfalls bislang sieglose Mannschaft aus Liebenwalde zum Heimspiel in der Sporthalle am Wasserturm. Die Mädchen freuen sich sicherlich über viele lautstarke Unterstützer, um das letzte Spiel der Hinrunde und vor der Weihnachtspause erfolgreich zu gestalten.

 

Es spielten: Theresa, Josi, Joy (3), Sveja, Pia (2), Alicia, Emma, Johanna (1), Theresa, Aliki (1), Anni und Michelle (1)

 

Beim letzten Spielbericht der weiblichen C-Jugend hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Gegen den Oranienburger HC spielten: Theresa, Josi, Joy (3), Sveja (5), Pia (2), Alicia, Emma, Johanna , Theresa, Aliki (1), Anni und Michelle (1)

 


13./14. Oktober 2018

 

Spielbericht der weiblichen C-Jugend vom vergangenen Samstag

HSV Bernauer Bären - SV Union Neuruppin

13:14 (2:8)

 

Eine tolle Aufholjagd, die leider nicht belohnt wurde!!

 

Nach zwei spielfreien Wochenenden traten die Mädchen zum ersten Heimspiel der Saison an. Da diese Zeit von vielen Verletzungen geprägt war, konnte im Training leider nicht immer so konsequent an der Behebung der Schwächen gearbeitet werden, die das vorherige Spiel gegen Werneuchen aufzeigte. So war die erste Halbzeit von vielen leichten Fehlern, Ungenauigkeiten und Nervosiät geprägt. Lediglich Joy und Michelle konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Zur Pause stand es dann 2:8 gegen einen Gegner, der auch nicht in der besten Besetzung antreten konnte.
Nach einigen motivierenden Pausengesprächen traten die Mädchen mit gößerem Sebstbewustsein zur 2. Halbzeit an. Eine Umstellung der Positionen zeigte sich als sehr gut und Sveja konnte über außen 3 Tore erzielen, sodass es nach 30 Minuten 5:10 stand. Offensichtlich merkten die Mädchen jetzt, dass heute doch noch etwas mehr erreicht werden kann. Auch die Zuschauer feuerten die Mannschaft nun lautstark an. Es konnten weitere 4 Tore in Folge erzielt werden und nach 35 Minuten erzielte Pia das 9:10. Nach 40 Minuten gelang Alicia sogar der Ausgleich zum 11:11. Nach zwei vergebenen 7-Metern, in den letzten 10 Minuten ging der Gegner 14:12 in Führung. Joy erzielte in der 46. Minute das letzte Tor in der extrem spannenden Schlussphase des Spiels zum Endstand von 13:14.
Ein dickes Lob hat sich heute Theresa im Tor verdient, die insbesondere dafür sorgte, dass keiner der fünf 7-Meter-Versuche des Gegners im Tor landete. Sie hielt auch sonst alle Bälle, die zu halten waren und zeigte eine sehr starke Leistung.
Als Fazit bliebt eine deutliche Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit festzuhalten. Heute wäre durchaus ein Sieg der Mädchen möglich gewesen, wenn von Anfang an so konzentriert wie in der 2. Häfte gespielt worden wäre. Bis zum nächsten Spiel am 10. November in Lychen bleibt etwas Zeit um Verletzungen auszukurieren, Kaft zu sammeln aber vielleicht auch Neues und mehr Sicherheit im Spiel zu erarbeiten. Wenn sie an die zweite Halbzeit anknüpfen können, besteht auch die Möglichkeit die ersten Punkte der Saison zu holen. Also weiter so.

 

Es spielten: Theresa, Josi, Joy (4), Sveja (3), Vanessa, Pia (2), Alicia (1), Emma, Johanna, Aliki, Michelle (3)